6. November 2013

Ich mal wieder.

Hier sitze ich nun, schaue 'Fashion Hero', doch sollte ich eigentlich lernen. Ich will, will, will nicht! Aber das kennen hier doch sicherliche viele, oder? In zweieinhalb Wochen schreibe ich meine erste Abschlussprüfung und noch richtig vorbereitet habe ich mich nicht. Habe gerade mit der lieben Yvi geschrieben und dachte mir, "Komm Moni, schreib doch mal wieder was!". Ich war gestern mal wieder bei Primark in Hannover, war das letzte Mal im Mai, das schon etwas her! Ich muss euch sagen, es lohnt sich definitiv! Soviel hab ich da noch nie ausgegeben wie jetzt :)












15. Juli 2013

{Rezept} Zitronenkuchen - backen mit Stevia

Hey meine Lieben,
vor einiger Zeit habe ich von der lieben Lisa, welche bei STEVIA arbeitet, etwas zum testen bekommen. Nämlich Stevia Pulver. Zuvor habe ich zwar schon einiges über Stevia gehört, aber noch nie überlegt dies zum Backen zu verwenden. Ich war natürlich sehr gespannt, denn es soll ja trotzdem süß schmecken, allerdings nicht so viele Kalorien haben - perfekt für meine Abnehmphase. Also habe ich mich ab in die Küche gemacht und Kuchen gebacken. Ich habe mich für einen einfachen Zitronenkuchen entschieden, da mein Bruder ein totaler Fan davon ist und auch ein guter Kritiker meiner Werke.


Nun ja, dieser Artikel sollte eigentlich schon vor einigen Wochen online gehen, aaaaaber es gab ein Ekelfoupa und eine totale Unlustphase. Ich habe das Rezept genaustens beachtet, alerdings hatten wir nicht unser übliches Öl zu Hause und ich habe stattdessen so ein rrussisches Sonnenblumöl benutzt. Der Teig hat furchtbar geschmeckt und ich als heißbegehrte Teignascherin war völlig enttäuscht! Trotzdessen wurde der Kuchen gebacken und sah auch total gut aus, doch der Geschmack ist geblieben. Ich war mir nicht sicher, ob es wirklich an dem Sonnenblumenöl oder doch am Stevia liegt. Also habe ich das dann einige Tage später nochmal probiert. Diesmal hatten wir auch das übliche Öl da, also konnte doch nichts mehr schief gehen, oder?!


Der Stevia-Zitronen-Kuchen wurde nach diesem Rezept gebacken.



 Beide Kuchen waren nun fertig, Glasur haben beide die gleiche bekommen aus Puderzucker und Zitronensaft. Nun ging es an die Härteprobe, Mama, Papa, Bruder und eine Hand voll Freunde durften bzw sollten mal probieren. 
Das Ergebnis: Alle fanden den "normalen" Zitronenkuchen besser! Drei meinten man kann den Steviakuchen essen und die restlichen fünf fanden den Steviakuchen überhaupt nicht lecker - er schmecke leicht bitter im Abgang haben die meisten von ihnen gesagt. 
Mein Fazit: Stevia schön und gut, aber zum Backen benutze ich das Pulver weiterhin nicht. Denn mich persönlich hat es auch nicht umgehauen. Zum süßen von Getränken ist es okay und man brauch auch wirklich wenig im Vergleich zum Zucker, aber "der Bringer" ist es für mich leider nicht.




Den "normalen" Zitronenkuchen habe ich nach diesem Rezept gemacht.


Gibt es von euch welche, die total vom Stevia begeistert sind? Die das gerne mal probieren möchten aber sich nicht trauen? Würde mich auch über eure Erfahrungsberichte freuen!




5. April 2013

Freitagsfüller #78


1. Wenn jetzt Sommer wär.
2. Wieso schneit es denn schon wieder, verstehe ich einfach nicht.


3.  Ein spontaner Wochenendausflug würde finanziell leider nicht drin sein.
4. Smoothie ist mein liebster "gesunder" Snack.


5.  Es wird Frühling, wenn die Blumen blühen und die Vögel zwitschern.
6. Ich kann Almassed einfach nicht runterschlucken.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Shisha mit Sandra, morgen habe ich seit langem mal Feiern geplant und Sonntag möchte ich ausschlafen!


Bild 1 - 2 - 3
Freitagsfüller wie immer von hier.



29. März 2013

Freitagsfüller #78

1. Kann man eigentlich endlich mal Frühling haben?
2.  Man sagt doch immer, dass man sich in der Mitte trifft.


3.  Der Osterhase kommt schon übermorgen.
4. Freier Tag heute am Karfreitag.


5.  Als nächstes muss ich mehr um mich kümmern - Figurmäßig.
6. Ich liebe Tomaten gefüllt mit Hackfleisch.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Mädelsabend bei Kamili, morgen habe ich arbeiten mehr oder weniger geplant und Sonntag möchte ich nach Hamburg, aber das fällt krankheitsbedingt aus!


Bild 1 - 2 - 3
Freitagsfüller wie immer von hier.
 



27. März 2013

{Haul} Mini Haul bei Rossmann

Hey meine Süßen. Ich hab euch schon länger keinen Einkauf mehr von mir gezeigt, also wird es mal wieder höchste Zeit! Ich bin auch gar nicht mehr so die, die immer bei DM und Rossmann einkauft, weil ich ja nun bei Rossmann arbeite und alles täglich vor Augen habe, bei manchen Dingen denke ich mir immer "haben will" aber dann siegt die Vernunft :-D Vorallem auch jetzt der Fastenmonat ist ja sowieso mein Einkauf bei DM gestichen und ganz ehrlich eigentlich brauche ich das auch nicht. Ich habe tauuuusende Bodylotions und Cremes, die ich teilweise noch nicht mal benutze.. das Einzige was ich wirklich vermisse sind Nagellacke und Lippenstifte von DM!!! Vorallem hat p2 ja die neue Kollektion und da sind soooooo viele tolle schöne Farben, da stimmt ihr mir doch sicherlich zu, oder? Na ja ich zeige euch mal einen etwas älteren Haul, der in den ganzen verwirrenden Ordnern meines Laptops verschwunden sind. Ich hoffe es gefällt euch :)


Peelingpads - Heiße Acerola Kirsch (zu dem Zeitpunkt war ich bisschen krank) - meine liebsten Garnier Deos - Nagellackentferner von essence - head and shoulders milde Pflege (wollt ich mal ausprobieren) - Colour B4 Haarentfärber (hab ja momentan rotes Haar und da ich bald wieder braun werden will sollte das bisschen helfen) - Augenmakeup Entfernerpads ölhaltig (zum testen) - Live Color XXL (war stark reduziert und die Farbe hatte ich auch noch nie) - Garnier Haarfarbe (war ebenfalls sehr stark reduziert und wollt ich auch mal testen) - Duschöl von ISANA (zum testen) - Catrice Nagellack (der ist so schön) Nivea Duschöl (das riecht so toll, ebenfalls zum testen).


Leoporello Set ist ebenfalls von Rossmann und die Fähnchen, sowie die Anhänger habe ich von tedox.




22. März 2013

Freitagsfüller #77

1. Die Kombination den ganzen Pastelfarben sind so schön.
2. Es gibt sehr viele überflüssige Bemerkungen.

 
3.  Pizza mit Thunfisch, Mais und roten Zwiebeln.
4. Unsere Couch im Wohnzimmer ist total ungemütlich.


5.  Ich sag besser nicht, was mir manchmal nicht gefällt, sonst gibts was aufn Deckel.
6. Mein kuscheliges Bett wärmt mich bei diesem Wetter.


7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  neue Nägel, Solarium und American Pie bei Kamila mit Sandra, morgen habe ich arbeiten und DSDS geplant und Sonntag möchte ich chilln, zu Sport und abends zu Kamila!



Bild 1 - 2 - 3
Freitagsfüller wie immer von hier.
 



20. März 2013

{Rezept} Seamstress Fondant Cake



Hey meine Lieben. Ich habe euch ja schon meine tolle Rocher Torte gezeigt, welche ich für meine Muttis Geburtstag gemacht habe (hier), aber das war nicht das einzige, was ich gebacken haben. Ich war fleißig am backen und dekorieren, vielleicht hat der ein oder andere das Bild schon bei Instagram gesehen, aber für all die, die es noch nicht kennen, hier ist meine zweiter Fondant Kuchen. Das Grundrezept habe ich von hier habe es allerdings ohne Frosting und ohne die Lebensmittelfarbe gemacht. Ich Dummi hab auch nicht dran gedacht den Kuchen gleich in drei Teile zu teilen, wie hier (wegen der verschiedenen Farben), sondern habe ihn im Ganzen reingeschoben, musste somit auch viel länger drin bleiben, zum Glück hatte ich Zeit, sonst wäre das bisschen in die Hose gegangen haha. Aber nun ja seht selbst :) 
Meine Mutti ist Näherin von Beruf und deshalb auch die Deko.



 Zutaten für 20 cm Durchmesser:
300g weiche Butter
280g Zucker
6 Eier
50ml Buttermilch
1Pck Backpulver
220g Mehl
100g Speisestärke
ggf. Lebensmittelfarbe



Zubereitung:
Für den Teig die Butter und den Zucker schaumig rühren. Alle anderen Zutaten dazugeben. (Wer es farbig mag: Den Teig dritteln und in drei kleine Schälchen verteilen. Einen blau Färben, einen Teig rot Färben und den letzten natur belassen.) Die Springform fetten und bemehlen und nun die Böden nach und nach backen. Bei 150°C Umluft ca. 25-30Minuten (wenn man drei Teile daraus macht, ich habe für das Ganze etwa eine dreiviertel bis Stunde gebraucht, man muss ab und zu den Zahnstochertest machen). Wenn alle Böden fertig sind, diese mit Marmelade bestreichen (ich habe selbstgemachte Heidelbeermarmelade genommen) und schichten. Diese dann mit dem Fondant bedecken (zum befestigen habe ich Agavendicksaft genommen, ich hätte mir doch lieber eine Puderzuckermasse zusammengemischt, wäre nicht so eine Kleckerei gewesen) und kalt stellen, es sollte aber nicht der Kühlschrank sein, denn sonst wird das Fondant matschig. 







Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...